23

Scheinwelt 23

24.10.1929 brach der US-amerikanische Aktienmarkt am Schwarzen Donnerstag zusammen
Last Update: 22.10.2017 Scheinwelt  |  Nachrichten  |  Informationen  |  Theorien  |  Satire  |  Fiktionen

Filmtipps

Es gibt eine Vielzahl guter Filme die mit Themen wie Macht, Geld, Wahrheit, Lüge, Intrige, Schein, Illusion und Realitätsflucht zu tun haben. Deswegen fiel es mir relativ schwer die Top 23 Scheinweltfilme zu bestimmen. Falls der ein oder andere Titel fehlen sollte, so bitte ich um Verständnis.


23 - Nichts ist so wie es scheint
V wie Vendetta
Into the Wild
Einer flog über das Kuckucksnest
13th Floor
Der Baader Meinhof Komplex
Clockwork Orange
The Beach
Matrix
Teufelskreis Alpha
Staatsfeind Nr. 1
JFK - Tatort Dallas
Der Mann, der niemals lebte
LA Confidential
Dark City
Syriana
Arlington Road
Wag the dog
American Beauty
Fight Club
Cloud Atlas
Password Swordfish
Sie leben

23 - Nichts ist so wie es scheint

Rating:

Ein deutscher Klassiker schlechthin, nicht nur wegen der Zahl 23!! Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit und handelt von 2 Jugendlichen Hackern, die Geschäfte mit dem russischen KBG tätigen. Das Ganze bleibt nicht ohne Folgen...


V wie Vendetta

Rating:

Jedes mal wenn ich mir diesen Film anschaue, frage ich mich, wie weit ist die Menschheit von dieser Welt entfernt? Eine grandiose Comicverfilmung mit sehr vielen politischen Anspielungen auf unsere Zeit. Der Film handelt von einer Frau, die in den Fokus eines Kontrollstaates gerät, während ein mysteriöser Maskierter den Kampf gegen die Ungerechtigkeit und Lüge in der Welt aufnimmt, um schließlich das eingeschüchterte Volk zu befreien.


Into the Wild

Rating:

Ein sehr rührender menschlicher Film, der auf wahren Tatsachen beruht. Christopher McCandless beschließt nach seinem Studium sich komplett von allen materiellen Dingen dieser Welt zu befreien und tritt den Weg in die Wildnis an. Auf den Weg dorthin trifft er eine Menge Menschen mit denen er sofort Freundschaft schließt. Die zwischenmenschlichen Beziehungen in diesem Film zeigen, worauf es im Leben wirklich ankommt.


Einer flog über das Kuckucksnest

Rating:

Der mit zurecht 5 Oscars ausgezeichnete Film von Milos Forman zeigt Jack Nicholson in der Paraderolle des Kriminellen McMurphy, der sich wegen eines Vergehens in eine psychiatrische Anstalt einliefern lässt. McMurphy findet ein menschenverachtendes System in der Anstalt vor und beginnt auf seine Art und Weise dagegen an zu kämpfen. Im Laufe der Zeit bekommt McMurphy mehr und mehr Unterstützung durch die Insassen, bis die komplette Situation eskaliert.


13th Floor

Rating:

Ein hoch interessanter deutsch-amerikanischer Science Fiction. Der Film handelt von einem Programmierer, der eine Simulation von Los Angeles erstellt. Mit Hilfe einer Apparatur können Menschen sich in diese virtuelle Welt einklinken und mit künstlichen Menschen interagieren. Diese Reisen gehen solange gut, bis ein Mord in der virtuellen Welt alles außer Ruder geraten lässt.


Der Baader Meinhof Komplex

Rating:

Sehr guter deutscher Spielfilm, der sich eng an die Buchvorlage von Stefan Aust hält. Der Film dokumentiert die Anfänge der RAF und den Kampf des Staates gegen den Terrorismus. Es werden viele Originalbilder und Nachrichten aus der damaligen Zeit gezeigt.


Clockwork Orange

Rating:

Hierbei handelt es sich um einen sehr schrägen Film von Stanley Kubrick. Der Protagonist Alex zieht mit seiner Bande umher und verwüstet alles was ihm in die Quere kommt. Nach einem skurrilen Mord wird Alex zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt, bekommt jedoch wegen guter Führung die Möglichkeit mittels einer neuen Therapie, vorzeitig aus der Haft entlassen zu werden. Nun wiederholen sich alle Ereignisse in seinem Leben. Nur diesmal ist er das Opfer...


The Beach

Rating:

Ein sehr schöner Aussteigerfilm mit Leonardo di Caprio. Er spielt einen jungen Studenten der in Thailand Urlaub macht. Dieser lernt später ein französisches Pärchen kennen und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der sagenumwobenen Insel. Dort angekommen, scheint alles wie im Paradies zu sein. Die dort lebende organisierte Aussteigergruppe nehmen die Neulinge auf. Doch auch in dieser Parallelwelt treten nach einiger Zeit Probleme auf.


Matrix

Rating:

Ein sehr guter Science Fiction Film aus dem Jahre 1999. Der junge Programmierer und Hacker Neo erfährt eines Tages, dass seine komplette erlebte Welt eine Illusion war. Menschen leben in einer Traumwelt, um Energie für die herrschenden Maschinen zu generieren. Aufgewacht in der Realität wird Neo mit der Wirklichkeit und der Matrix konfrontiert, um schließlich den Kampf gegen die Maschinen auf zu nehmen.


Teufelskreis Alpha

Rating:

Ein Thriller aus dem Jahre 1978 vom Regissier Brian De Palma. Ein Vater, gespielt von Kirk Douglas, macht sich auf die Suche nach seinem Sohn, der telepathische und telekinesische Kräfte besitzt. Dieser wurde von einem Geheimdienst entführt, um sich dessen Fähigkeiten zu nutze zu machen.


Staatsfeind Nr.1

Rating:

Dieser US Actionthriller stammt aus dem Jahr 1998 und dokumentiert sehr schön, was alles mittels der damaligen Überwachungstechnologie so möglich war. Der Film handelt von einem Rechtsanwalt, dem durch Zufall ein Band mit einem aufgezeichneten Mord zugespielt wird. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie die NSA einen hochrangigen Politiker beseitigt. Der Rechtsanwalt gerät dadurch ins Visier der NSA, doch bekommt dieser dann Hilfe von einem ehemaligen Agenten. Das Katz und Maus Spiel beginnt...


JFK - Tatort Dallas

Rating:

Das 3 Stunden Epos von Oliver Stone zeigt den hoffnungslosen Kampf des Staatsanwaltes Jim Garrison gegen die offizielle Version der Ermordung des Präsidenten John F. Kennedy am 22.11.1963. Der bis 1975 konfiszierte originale Zapruder Film wird in diesem Werk vollständig gezeigt.


Der Mann, der niemals lebte

Rating:

Ist ein amerikanischer Thriller, der sehr realistisch aufzeigt wie Politik betrieben wird und Geheimdienste im Ausland operieren. Der Film spielt hauptsächlich im Nahen Osten.


LA Confidential

Rating:

Dieser sehr gute Kriminalfilm basiert auf dem Roman von James Ellroys "Stadt der Teufel". Eine hochkarätige Besetzung und sehr gute aber recht komplexe Story zeichnet dieses Kriminaldrama aus. Machtkämpfe, Intrigen, Morde und Lügen in der Unterwelt führen zu einem grandiosen Finale.


Dark City

Rating:

Dieser US-amerikanische Science-Fiction Streifen stammt aus dem Jahre 1998. Der Film handelt von einer dunklen Welt, die jedes Mal um 0:00 Uhr für kurze Zeit still steht. Doch nicht alle Menschen fallen in den Tiefschlaf. John Murdoch macht sich auf den Weg, das Geheimnis dieser Scheinwelt zu lüften.


Syriana

Rating:

Hierbei handelt es sich um einen sehr sehenswerten US-Politikthriller aus dem Jahre 2005. In verschiedenen Handlungssträngen, die später zueinander finden, wird der harte und kompromisslose Kampf im großen Ölgeschäft brillant in Szene gesetzt. Alle Akteure, wie der amerikanische Geheimdienst, die Industriellen, Terroristen und Anwälte, wollen sich einen Vorteil beim Spiel um den wertvollen Rohstoff verschaffen. Gesetze spielen hierbei nur eine untergeordnete Rolle und Opfer gehören ebenso dazu.


Arlington Road

Rating:

Ein herausragender Psychothriller aus dem Jahre 1999. Der Professor Michael Faraday unterrichtet über Terrorismus in den USA. Privat lernt Michael Farraday gerade seine neuen Nachbarn kennen. Doch eines Tages findet Faraday im Hause seiner Nachbarn Pläne, die auf einen Anschlag hindeuten...


Wag the dog

Rating:

Sehr schöner Spielfilm mit Dustin Hoffmann und Robert de Niro, wie er realer nicht sein kann. Dem amtierenden US-Präsidenten wird 2 Wochen vor der Wahl vorgeworfen ein Verhältnis mit einer Minderjährigen gehabt zu haben. Um die Wiederwahl zu garantieren, wird ein Spezialteam berufen, um die Bevölkerung mittels Manipulation von dem eigentlichen Skandal abzulenken. Scheinwelt pur!


American Beauty

Rating:

Dieser mit 5 Oscars ausgezeichnete Komödie schildert das schrille Leben einer Familie und deren Nachbarschaft. In der Hauptrolle spielt Kevin Spacey meisterhaft einen Familienvater, der aus seinem monotonen bedeutungslosen Leben ausbricht, um für einen Augenblick wieder seine Lebensfreude zu entdecken.


Fight Club

Rating:

Ein sehr schräger düsterer Film mit viel Tiefgrund und vielen Seitenhieben auf unsere Gesellschaft. Der unter Schlaflosigkeit leidende Protagonist lernt im Flugzeug Tyler Durden kennen. Beide gründen die Geheimloge "Fight Club". Als die Organisation erheblich an Mitgliedern gewonnen hat, werde große Aktionen gegen Institutionen des Systems geplant.


Cloud Atlas

Rating:

Wer an das Schicksal und einen höheren Sinn im Leben glaubt, wird eine wahre Freude an diesen 172 Minuten Filmepos von den Wachowski Geschwistern finden. Sechs parallele Handlungsstränge werden dem Zuschauer präsentiert und diese werden geschickt in Verbindung zueinander gebracht. Ein Film-Highlight des Jahres 2012!


Password Swordfish

Rating:

Ein Scheinweltfilm par excellance, der viel über Schein und Sein philosophiert. Auch wenn einige Stellen übertrieben sind, so kann man einiges zu diesem Thema lernen. Unterwelt Boss Gabriel engagiert den verurteilten Hacker Stanley, um mit dessen Hilfe einen Diebstahl zu begehen. Als Druckmittel setzt Gabriel Stanleys entführte Tochter ein.


Sie leben

Rating:

John Carpenters Spielfilm aus dem Jahre 1988 handelt von einer Scheinwelt, in der die Menschen nur darauf konditioniert werden, in Belanglosigkeiten zu leben. Man konsumiert ohne nachzudenken und man funktioniert willenlos in einer streng kontrollierten Welt. Doch eines Tages deckt der arbeitslose John Nada auf, dass die Menschen von einer höheren Macht gesteuert werden.